Wann hast Du zum letzten Mal entgiftet?

Unser Körper ist uns immer wieder dankbar, wenn wir ihm Entgiftung gönnen. In erster Linie empfiehlt es sich, dass wir uns ab und zu ein wenig mit der Nahrungszufuhr zurückhalten. Das bringt auch Energie und macht fit.

Als Unterstützung empfehlen sich Kräuter. Mutter Natur bietet uns unzählige Hilfsmittel zur Entgiftung und Stoffwechselregulierung.

Hier sind sieben Kräuter, die die Verdauungssäfte unterstützen und den sich täglich bildenden Schleim aus dem Körper lösen. Sie entlasten Leber und Niere, sind blutreinigend, entgiften und haben einen positiven Einfluss auf den Stoffwechsel.

Und wenn der Stoffwechsel in Ordnung ist, nehmen wir auch nicht so leicht zu!

WERMUT:

Wermut ist eines der wichtigsten Bitterkräuter, der Leber, Nieren und Galle unterstützt. Er war auch eines der Lieblingskräuter von Hildegard von Bingen. Sie sagte schon: Wermut ist der Meister über alle Erschöpfungszustände im Menschen.

SCHAFGARBE:

Schafgarbe wird als Allheilmittel, als Heil aller Schäden bezeichnet. Die Bitterstoffe regen besonders Galle, Leber, Magen und Bauchspeicheldrüse an. Sie wirkt krampflösend und entzündungshemmend.

Ich mische sie gerne frisch geernet in meinen grünen Smoothie.

WACHOLDER:

Der Wacholder ist wichtig für die Nieren und für die Verdauung.

Ich habe immer getrocknete Wacholderbeeren in einer kleinen Dose bei mir. Sie neutralisieren den Geruch im Mund.

ANIS

Anis hat neben den verdauungsfördernden und schleimlösenden Wirkung auch Einfluss auf die Atemorgane. Er regt alle Körperfunktionen an.

FENCHEL

Fenchel wirkt unter anderem sehr gut bei Blähungen.

KÜMMEL

Kümmel wirkt anregend auf den Magen und beruhigt den Darm.

Nicht umsonst sind Anis, Fenchel und Kümmel beliebte Brotgewürze. Getreide liegt ja bekanntlich schwer im Magen und stört den Stoffwechsel. Deshalb verwenden wir zum Ausgleich diese Gewürze.

BIBERNELLE

Bibernelle wirkt neben der Verdauungsförderung auch harntreibend.

 

Zur Erleichterung kreierte Bertrand Heidelberger aus diesen sieben Kräutern ein Pulver. Dieses Pulver kannst Du als Tee zubereiten oder, so wie ich, täglich einfach mit kaltem Wasser anrühren -und- runter damit. Das Pulver wirkt auch Wunder bei Sodbrennen, wenn Du einmal zuviel gesündigt hast.

Ich beziehe das 7 KRÄUTERPULVER bei der Firma ESSENTIAL FOODS, da ich von der Qualität sehr überzeugt bin.

Probier es einfach einmal mit einem Klick auf das Bild aus: