Der Aszendent und das Zeichen davor

Interessantes aus der Astrologie:

Deinen Aszendenten kannst Du erfahren, wenn Du Deine Geburtsminute kennst. Du kannst Deine Daten ins Internet eingeben und so erfährst Du Deinen Aszendenten.

Der Aszendent ist die Maske. Das was Du schon aus Deinem Vorleben kennst. So wirkst Du für die Menschen nach im Außen.

Das ist allerdings nicht das, wo Du Dich jetzt hinentwickeln sollst. Oft leben wir aus Bequemlichkeit die vertrauten Lebensstrukturen weiter, anstatt die Herausforderung im jetzige Leben anzunehmen.

Das Zeichen vor Deinem Aszendenten ist das, was Du jetzt lebst und dessen Gegenüberzeichen ist das, wo Du Dich hinentwickeln sollst.

Ich erklär es Dir an Hand eines Beispieles:

-Ich bin Aszendent Krebs. Das ist die Maske, das, was ich im Außen lebe. Ich bin sehr leicht gekränkt und sehr emotional. Das ist das, was ich nach Außen zeige.

-Das Zeichen vor meinem Aszendenten Krebs sind die Zwillinge. Das ist   das, was ich auch lebe. Ich bin eine Scannerfrau mit vielen Begabungen, mache und interessiere mich für viele Dinge gleichzeitig und schaffe es kaum, etwas am Boden zu bringen.

-Wohin ich mich hinentwickle ist das Zeichen Schütze. Also das Gegenüber von den Zwillingen. Optimismus, Leichtigkeit, Reisefreudigkeit und vor allem auch die Dinge durchziehen und auf den Punkt bringen.

Ich erklär Dir noch ein Beispiel:

Angenommen Du bist Aszendent Skorpion, das heißt Du kennst die Tiefgründigkeit sehr gut und so sehen Dich auch Deine Mitmenschen. Der Skorpion ist ja auch ein sehr guter Transformator und man sagt ihm oft den Stachel nach.

Das Zeichen davor ist die Waage, was Du lebst. Ausgeglichen und auch bedacht, Ausgeglichenheit zwischen den Menschen zu vermitteln.

Das Zeichen gegenüber der Waage ist der Widder, das, wo Du Dich hinentwickeln solltest. Feurig, kämpferisch und vor allem zu mehr Durchseztungskraft.

Wenn Du mehr über DAS UNIVERSUM BEGREIFEN erfahren möchtest, dann schau Dir folgendes Video an:

DAS UNIVERSUM BEGREIFEN Video

Wir würden uns auch freuen, Dich in unserer Facebookgruppe begrüßen zu dürfen:

https://www.facebook.com/groups/lebeninleichtigkeit/

 

 

Glaube versetzt Berge

 

Der Bibelspruch-Der Glaube versetzt Berge-ist heutzutage sogar wissenschaftlich bewiesen.

Unsere Glaubenssätze prägen unseren Alltag, unsere Erlebnisse, unser Schicksal.

Aussagen wie:

  • Ich hab immer Pech.
  • Reich wird man nur durch harte Arbeit.
  • Liebe ist nur ein Wort.
  • Das Leben ist ein Kampf.
  • Ich habe kein Glück in der Liebe.
  • Die Gene hab ich von meiner Mutter oder Vater.
  • Ich nehme leicht an Gewicht zu.
  • Das wurde mir in die Wiege gelegt.
  • Mir geht es, wie die anderen wollen.

Unsere Eltern, Großeltern, Lehrer und unser Umfeld haben uns geprägt und tun es auch heute noch. Und zwar viel mehr, als uns oft bewusst ist.

Sie lehrten uns nach ihren Glauben und wurden wiederum von der vorigen Generation belehrt. Sie wussten und konnten es nicht besser. Ist ja auch verständlich. Die Zeiten waren oft hart und grausam, die Jahrhunderte hindurch immer wieder.

Doch heute leben wir in einer neuen Zeit mit soviele Informationen und Wissen über die Lebensgesetze wie nie zuvor. Trotzdem hat jeder einzelne von uns nach wie vor mit den Prägungen zu kämpfen. Sehr stark seh ich das immer wieder in Beziehungsmustern und bei Geldthemen. Zwei Themen, die unser aller Leben regelrecht beherrschen.

Jeder Mensch denkt hunderte Male am Tag an Geld. Vom Sprechen abgesehen. Achte einmal darauf, wie oft es Dir passiert. Alles bleibt im kristallinen Gitter hängen und beeinflusst unser Leben jede Sekunde.

Ein lieber Freund gibt mir immer wieder Inspiration zu meinen Artikel. Er ist Realist, wie er so schön sagt. Er hält sich sehr an die Vergangenheit und an das, was ihm von seinen Eltern, Lehrherren usw. mitgegeben wurde. Er ist der lebende Beweis, wie sehr uns die Vergangenheit die Kraft entziehen kann. Ein Satz von ihm ist auch: “Ich habe keine Angst, nur Sorgen.” Das kostet mich immer eine Schmunzeln.

So dreht er sich immer wieder im Kreis und verbockt jegliche Chancen auf sein Glück, das immer wieder die Türen für ihn öffnet. Doch er will nicht einsehen, dass vieles nicht mehr richtig ist, was ihm gelehrt wurde.

Mir selbst ist es so ergangen, als ich endlich bewußt wurde. Ich lebte viele Jahre unbewußt in meinen angelernten Glaubenssätzen. Als ich erwachte, hatte ich erst mal Wut. Wut vor allem auch auf mich selbst. Denn ich hab am Leben vorbei gelebt. Dann kam die Wut auf meine Ahnen, weil sie mich soviel gelehrt haben, was gar nicht mehr stimmig ist für mich. Doch nochmal, sie konnten und wussten ist nicht besser.

Und es ist nie zu spät. Als mein Sohn begann, alles zu hinterfragen, sagte ich folgendes zu ihm: “Wenn Du Dich eine Weile von mir zurückziehen willst, um Klarheit zu bekommen, bin ich Dir nicht böse. Im Gegenteil, ich verstehe das.” Es war auch sehr viel, was er auflösen musste. Auch ich hab nicht immer alles richtig gemacht, und auch ich konnte es nicht besser. M

Wir haben ein sehr gutes Verhältnis, denn wir verstehen unsere Handlungen gegenseitig und sind immer bereit, dazu zu lernen.

Manchmal sollten wir uns bewußt aus der Energie von bestimmten Menschen entfernen, um Klarheit zu bekommen. Wenn es Liebe ist, oder es sich um wirkliche Freunde handelt, werden sie das verstehen.

Um das Gesetz der Resonanz zu verstehen, hab ich mich sehr viel mit Astrologie beschäftigt.

Niemand sucht sich seine Geburtsminute zufällig aus. Anhand der Astrologie können wir den Menschen exakt erkennen und auch seine Handlungen verstehen. Ein guter Karmaastrologe kann sogar genau den Charakter der Eltern feststellen und auch das mitgebrachte Karma.

Wir alle sind hier, um zu lernen. Doch dürfen wir nicht stur an unseren alten Glaubensmustern hängen bleiben. Das wäre so, als würden wir noch mit dem Waschtrog waschen und keinen Herd benützen.

Die Technik entwickelt sich stets weiter und das sollten auch wir tun. Doch so viele Menschen leben zwar technisch und materiell in der modernen Zeit, nur ihre Gedanken und ihr Unterbewußtsein lebt noch in der Steinzeit.

Positive Affirmationen alleine nützen nichts, wenn wir unsere Leichen nicht aus dem Keller holen, verstehen und auflösen. Sie kommen immer wieder. Sie lassen sich nicht so einfach unter den Teppich kehren. Denn dahinter stecken auch Emotionen.

Ich habe mit einer lieben Freundin und Kollegin ein Programm entwickelt: DAS UNIVERSUM VERSTEHEN

Dort kannst Du anhand von Astrologie, Tarot und Metaphysik lernen, wie das Universum tickt. Und so ist es leichter, die alten Muster aufzulösen.

Sieh Dir das Video an:

DAS UNIVERSUM BEGREIFEN Video

Wirklich leicht und frei leben, deine Berufung leben, Dein Leben leben kannst Du erst, wenn Du Dich von allem Alten befreit hast. Und wenn Du erkennst, dass jeder für sein Schicksal selber verantwortlich ist. Du für Deines und Deine Ahnen für Ihres.

Die Maske abzulegen ist ein Weg, der sich wirklich auszahlt. Achtsam zu sein, auf Gedanken, Gefühle und Energien, die auf Dich zukommen und von Dir ausgehen.

Komm auch in unsere neue Facebookgruppe:

https://www.facebook.com/groups/lebeninleichtigkeit/